Home

Wir behandeln für's Leben.
Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 7:30 – 19:00Uhr
Freitag 7:30 – 15:00Uhr

Physiotherapie Beate Rau Zwickau

Wir behandeln für's Leben.

Unser Körper ist eingerichtet für ein Leben in Bewegung. Mit unseren vielfältigen Methoden und Anwendungen unterstützen wir Sie darin, Ihren Körper ins Gleichgewicht zu bringen, seine natürlichen Bedürfnisse zu erkennen, zu akzeptieren und im Alltag aktiv zu berücksichtigen.

Unsere Angebote

Therapien

Unsere Therapien

Kurse

Unsere Kurse

Alternative Therapien

Alternative Therapien

Unsere Therapien

Kassenleistungen

  • Manuelle Therapie
    • für Erwachsene
    • für Kinder
    • speziell auch für Kiefergelenke
    • OMT  - orthopädische manuelle Therapie

     

    Die manuelle Therapie ist eine Untersuchungs- und Behandlungstechnik, die bei Störungen (Pathologien / Dysfunktionen) des Haltungs- und Bewegungsapparates zum Einsatz kommt.

    Der Patient wird zuerst mit speziellen Testverfahren von dem Therapeuten untersucht und befragt. Dann kann eine gezielte Behandlung bei Funktionsstörungen im  Gelenk, Muskel oder Nerv mit bestimmten Handgriff- oder Mobilisationstechniken durchgeführt werden.

    Dabei kommen vor allem aktive aber auch passive Mobilisationen zum Einsatz. 

    Die Manuelle Therapie ist am gesamten Körper anwendbar,  z.B. an der  Wirbelsäule, den Gelenken der Extremitäten und dem Kiefergelenk. Die Therapie kann man ebenfalls bei Säuglingen und Kleinkindern durchführen, z.B. bei Blockierung der Kopfgelenke, bei Schiefhals, Hüftluxation oder bei Beckenschiefstand.

    Manuelle Therapie
    • OMT – orthopädische manuelle Therapie

      Orthopädische manuelle Therapie, kurz OMT, ist eine Spezialisierung innerhalb der Physiotherapie, welche auf die Untersuchung und Behandlung von neuromuskuloskeletalen Beschwerden ausgelegt ist. Im Gegensatz zur klassischen manuellen Therapie in der Physiotherapie führt der OMT Therapeut eine tiefergreifende Untersuchung der Probleme des Patienten durch. In diese Untersuchung versucht er den gesamten Lebensbereich des Patienten einzubeziehen, um damit eventuelle ursächliche bzw. unterhaltende Faktoren der Beschwerden  herauszufiltern. Dadurch ist eine gezieltere Behandlung  der Beschwerden des Patienten möglich.

  • Krankengymnastik

    Krankengymnastik

    Die Krankgengymnastik ist ein grundlegender Bestandteil der Physiotherapie. Hierbei wird durch aktive und passive Bewegungen gezielt gekräftigt, gedehnt und mobilisiert.Dies dient zur Schmerzlinderung, zur Funktionsverbesserung, der Verbesserung des Gleichgewichtes, der Koordination, der Sensomotorik und des Kräftehaushaltes. 

    Eine Krankengymnastik kann in sämtlichen Körperstellungen mit und ohne Gerät durchgeführt werden. 

    Diese Therapie ist auf Grund ihrer Vielfalt bei jedem Krankheitsbild anwendbar, sowohl in der akuten Phase, bei chronischen Erkrankungen, als Prävention oder auch in der Rehabilitation. 

    Die Krankengymnastik findet Anwendung bei:

    • Wirbelsäulenerkrankungen, Skoliosen, Bandscheibenvorfällen, HWS / BWS / LWS -Syndromen
    • Haltungsfehlern wie z.B. Rundrücken und Hohlkreuz
    • Fehlstellungen der Kniegelenke, X-Bein, O-Bein , Plattfuß,…
    • nach Traumata und Operationen  z.B. Frakturen, künstliche Gelenke (TEP), Amputationen
    • neurologische Erkrankungen  z.B. Schlaganfall, Parkinson , Multiple Sklerose,   Querschnittslähmungen
    • innere Erkrankungen z.B.  Erkrankungen des Herzkreislaufsystems, Herzinfarkt, Hypertonie,   Diabetes, PAVK 
    • des Atmungssystems z.B. Pneumonie, COPD, Mukoviszidose , Asthma 

    Spezielle Behandlungen

    • Bobath für Erwachsene

      Bobath ist eine spezielle Form der Krankengymnastik, die bei neurologischen Erkrankungen zum Einsatz kommt. Hierbei wird die Behandlung vollständig auf den Patienten abgestimmt, Ziele des Patienten werden berücksichtigt, Eigenmotivation gefördert und bekräftigt, so dass ein optimaler Behandlungserfolg erreicht werden kann.  Viele Übungen dienen dabei zur Verbesserung der Lebensqualität im Alltag.

      Das Behandlungskonzept nach Bobath wird angewandt bei Krankheitsbildern des zentralen Nervensystems, z.B. Schlaganfall, Hemiparese, Multiple Sklerose, Schädelhirntrauma, Hirnblutungen und Postpoliosyndrom.

    • Beckenbodengymnastik

      Durch eine Schwäche in der Beckenbodenmuskulatur kann es zu verschiedenen Störungen z.B. Harninkontinenz kommen. Dies betrifft Männer und Frauen gleichermaßen.  Um eine bessere Lebensqualität zu erreichen soll eine Stärkung der Beckenbodenmuskulatur erreicht werden. Gleichzeitig werden Körpergefühl und Körperwahrnehmung geschult, um auch im Alltag mit speziellen Übungen positiven Einfluss zu nehmen. Eine gezielte Anleitung ist wichtig, da viele Patienten Probleme haben ein Gefühl für den Beckenboden zu entwickeln.

    • Bechterewgymnastik

      Die Erkrankung  Mb. Bechterew (Spondylitis ankylosans) ist eine chronische, entzündliche und  rheumatische Systemerkrankung, die mit Schmerzen, Versteifung der Wirbelsäule und der Gelenke, sowie der Miterkrankung einzelner Organe einhergeht.

      Das Hauptziel der Bechterew Gymnastik ist Schmerzen zu lindern und vor allem die Bewegung durch Kräftigung, Dehnung und Mobilisation zu erhalten und Bewegungseinschränkungen vorzubeugen. Ein weiteres Ziel der Therapie ist es, physische und psychische Hilfe in Zeiten von Schubphasen zu geben. 

      In unserer Praxis ist die  Gruppe Zwickau der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew Landesverband Sachsen e.V. beheimatet. Grundsatz unserer Gruppe: Bechterewler brauchen Bewegung, Begegnung und Beratung.

    • Schroth - Therapie

      Die SCHROTH – Therapie ist eine spezielle Form der Krankengymnastik, vor allem für degenerative Wirbelsäulenerkrankungen.

      Dabei kommen dreidimensionale Übungen zum Einsatz, die gezielt mit der Atmung und Muskelspannung kombiniert werden. Diese Übungen finden im Sitz, Stand, im Gehen und im Liegen statt. Des Weiteren können die Übungen mit und ohne Gerät durchgeführt werden.

      Das Ziel der Übungen ist, die Deformität zu korrigieren und das korrigierte Ergebnis zu halten.

      Die Therapie wird z.B. angewandt bei: 

      • Skoliose
      • hohlrundem Rücken
      • Flach- und Rundrücken
      • Haltungsverfall
      • Mb. Bechterew
      • Mb. Scheuermann
      IMG_2003_cut.jpg
    • LSVT – BIG bei Mb. Parkinson

      Diese Therapie ist speziell für Patienten mit Mb. Parkinson im frühen Krankheitsstadium geeignet. Hierbei werden Bewegungen mit großen Amplituden (Bewegungsausmaß) und einer intensiven Widerholungszahl geübt.  Durch ein kontinuierliches Feedback über die erzielten Ergebnisse wird das ungenutzte Potenzial des Übenden aktiviert und ausgebaut. 

      Diese Therapie wird im Moment von den Krankenkassen noch nicht bezuschusst.

    • Osteoporosegymnastik

      Es ist erwiesen, dass regelmäßiges körperliches Training eine Zunahme der Knochendichte bewirkt. Ergänzend zur medikamentösen Behandlung verlangsamt bzw. verhindert die Gymnastik durch gezielte Übungen das Fortschreiten der Osteoporose und stärkt Muskeln und Knochen.

      Die Osteoporose Gymnastik besteht aus einer Mischung von Ausdauer-, Kraft-, Koordinations- und Atemtraining und Anleitungen für das selbstständige Üben zu Hause.

      Ziele dieser Gymnastik sind z.B. Verbesserung der Beweglichkeit, das Erhalten der Selbstständigkeit, Förderung des Knochenstoffwechsels und die Verbesserung der Reaktionsfähigkeit.

      Durch das Erreichen dieser Ziele steigert man die Lebensqualität und verbessert die Einstellung zum Leben mit Osteoporose.

  • Manuelle Lymphdrainage

    Die Manuelle Lymphdrainage ist eine feine Massagetechnik zur Entstauung von Lymphödemen, Lipödemen, Lipolymphödemen und Phlebödemen, postoperativ und posttraumatisch. Ein Lymphödem ist eine Ansammlung von Lymphflüssigkeiten  im Gewebe, die sichtbar, tastbar und schmerzhaft sein kann. Diese Ansammlung kommt z.B.  durch Operationen, Traumata und Verbrennungen zustande. Das Lymphödem kann vor allem auftreten an den Extremitäten, je nach Erkrankung symmetrisch und asymmetrisch, aber auch am Rumpf und im Gesicht. Die Lymphdrainage ist ebenso bei Lipödemen anwendbar, die atypische und symmetrische Fettansammlungen an Hüften, Oberschenkeln und Armen sind. Hierbei dient die Therapie jedoch weniger der Reduzierung des Umfanges sondern mehr der Schmerzlinderung. Das Phlebödem entsteht häufig durch Erkrankungen der Venen, z.B. Venenklappenschwäche oder Krampfadern.

    Die Lymphdrainage kann durch Kompressionsbandagierung, Kompressionsstrümpfe nach Maß und aktive Bewegungsübungen unterstützt werden.

    Manuelle Lymphdrainage
  • Massagen
    • klassische Massagetherapie

      Die klassische Massage besteht aus einem Druckreiz auf die Haut (Bindegewebe und Muskulatur), dadurch wird die Durchblutung gefördert, Verhärtungen und Muskelspannungen gelöst. Nebenbei hat sie einen psychologischen Effekt, wodurch auch die Seele einmal entspannen kann.

    • Bindegewebsmassage

      Bei der Bindegewebsmassage werden sogenannte Bindegewebszonen (Head’schen Zonen) durch Zugreize behandelt, dabei wird die Verschiebbarkeit des Bindegewebes verbessert. Diese Reize haben auch einen Einfluss auf innere Erkrankungen, funktionelle Störungen und Organe.

    • Segmentmassage

      Bei der Segmentmassage werden einzelne gestörte Körpersegmente  gesondert behandelt. Dabei hat jedes Körpersegment eigene Störfelder und eigene Reflexzonen, die sich auf den gesamten Körper auswirken können.

    • Periostmassage

      Bei der Periost Massage wird das Periost (Knochenhaut) an schmerzhaften Knochenhautpunkten behandelt. Die Behandlung selbst geschieht durch eine  punktförmig angesetzte Druckmassage an den dafür geeigneten Knochenflächen.

    • Colonmassage

      Die Colonmassage ist eine Form der Massage des Dickdarms durch die Bauchdecke. Diese wird angewandt, zur Unterstützung und Aktivierung der natürlichen Darmbewegung.

    Massagen in der Physiotherapie Rau Zwickau
  • Elektrotherapie

    Bei der Elektrotherapie handelt es sich um eine therapeutische Anwendung mit elektrischem Strom. Dabei kommen verschiedene Stromarten zum Einsatz, wie z.B. der galvanische Gleichstrom, Wechselströme und auch Hochvoltströme. Die Therapie fördert die Durchblutung, senkt den Muskeltonus, reduziert den Schmerz, lockert das Gewebe, fördert die Durchblutung und kräftigt die Muskulatur - um einige Beispiele zu nennen. 

    Bei der Iontophorese kann der Strom mit Medikamenten z.B. Voltaren kombiniert werden. Die Elektrotherapie ist bei vielen Erkrankungen als ergänzendes Heilmittel sinnvoll angewendet.

  • Wärmetherapie
    • Ultraschall
    • Moorpackung
    • Heiße Rolle
    • Rotlicht

Hausbesuch

Unsere Therapeuten besuchen Sie bei verordnetem Hausbesuch in der häuslichen Umgebung, auch im Pflegeheim oder im betreuten Wohnen.

Unsere Kurse

  • Wassergymnastik

    Die Wassergymnastik ist für alle Altersgruppen geeignet. Man  trainiert  in der Gruppe die gesamte Körpermuskulatur und fördert damit die  Koordination. Durch die verminderte Körperlast entsteht eine geringere Belastung  für die Gelenke. Mit Wassergymnastik erscheinen alle Bewegungen leichter und sind in größerem Ausmaß durchführbar.

  • Aquafitness

    Aquafitness ist ein Ganzkörpertraining. Es wird mit und ohne Geräten z.B. Poolnudeln, Aqua Disc, Bällen oder Brettern geübt. Im Vordergrund stehen Kraft und Ausdauer, eine Beweglichkeits-, sowie eine Entspannungsförderung. Außerdem wird durch systematische Belastungssteigerung das Herz-Kreislauf-System angeregt. Wasserauftrieb sowie Wasserwiderstand werden für ein gelenkschonendes Bewegungstraining genutzt und dienen der Anregung des Lymphsystems durch den Wasserdruck.

  • Beckenbodengymnastik

    Durch Beckenbodengymnastik kommt es zu einer Stärkung und Straffung der Muskulatur im Beckenbodenbereich, es werden Körpergefühl und Körperwahrnehmung geschult, um den Beckenboden wahrzunehmen und isoliert anzuspannen. Probleme wie z.B. Harninkontinenz können somit behandelt werden bzw. die Gymnastik dient der Vorbeugung solcher Probleme.

    Ein Training des gesamten Körpers, besonders der Rückenmuskulatur und des Beckens unterstützt den positiven Effekt.

  • Fit mit Bewegung

    Regelmäßiges Bewegen stärkt Herz und Kreislauf, sowie Muskeln und Gelenke. Fit mit Bewegung ist für Anfänger und Wiedereinsteiger geeignet. Ziel ist es, Haltungsschwächen vorzubeugen und eine Verbesserung von Körperwahrnehmung und Beweglichkeit zu erreichen. Durch gezielte Kräftigungs- und Dehnübungen sollen Flexibilität, Mobilität und Stabilität im Alltag verbessert werden.

  • Pilates

    Ein sanftes, sehr effektives Ganzköpertraining, dass auf dem Gleichgewicht von Geist und Körper basiert. Körperwahrnehmung und Koordination sollen geschult werden und die Haltungsmuskulatur stabilisiert werden. Zu schwache Muskeln werden gekräftigt und zu kurze Muskeln gedehnt.

  • Neue Rückenschule

    In diesem Kurs werden Ihnen spezielle Stabilisations- und Aktivierungsübungen vermittelt. Gleichzeitig werden Kraft, Ausdauer, Koordination und Körperwahrnehmung geschult. Durch kurze theoretische Informationen sollen die Kursteilnehmer Zusammenhänge besser verstehen. Anleitungen zur Selbsthilfe werden vermittelt und ein Gefühl für rückengerechtes Verhalten wird erlernt.

  • Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson - PMR

    Entspannen muss gelernt werden, wie andere Fertigkeiten auch, z.B. Schwimmen oder Radfahren. Entspannung und Konzentration lassen sich nicht erzwingen. Das Grundprinzip des Kurses besteht darin, einzelne Muskeln oder Muskelgruppen anzuspannen und danach zu entspannen. Es wird eine Methode zur Selbstregulation der Spannungszustände aller Muskeln des Körpers in einer bestimmten Reihenfolge erlernt. Ziel ist eine Entspannung und die daraus resultierende Erhöhung des Wohlbefindens.

  • Autogenes Training

    Das Autogene Training  ist eine konzentrative Entspannung. Die Kursteilnehmer erlernen durch Selbsterfahrung Techniken zur Entspannung und Konzentration. Einzeln oder miteinander verknüpft, können sie zur Vorbeugung von Stress und den daraus entstehenden Erkrankungen oder psychischen Problemen angewendet werden.

    Die Anleitung durch den Kursleiter in Verbindung mit einer gemütlichen Atmosphäre sorgt für ein optimales Klima, um zu entspannen und den Alltag hinter sich zu lassen.

    Autogenes Training für Erwachsene
    Autogenes Training für Kinder 6 – 8 J.
    Autogenes Training für Kinder 8 -12 J.
    Autogenes Training für Jugendliche 13 – 17 J.

Darüber hinaus bieten wir Funktionstraining Trockengymnastik und Wassergymnastik an. Sprechen Sie uns einfach darauf an.

Alternative Therapien

  • Therapie nach Marnitz

    Die Schlüsselzonenmassage und Therapie nach Dr. Marnitz ist eine Behandlungsmethode der physikalischen Therapie. Ideal ist die Kombination aus kleinflächig gezielter Tiefenmassage an Muskulatur, Faszien, Sehnen, Bändern und Gelenken und mobilisierenden Maßnahmen. Sie eignet sich unter anderem bei orthopädischen Erkrankungen, zur Mobilisation und Schmerzlinderung. Da die Methode nicht großflächig die Durchblutung fördert, ist sie besonders zur Behandlung von Ödempatienten geeignet und hat sich in der Krebsnachsorge bewährt.

  • Zentrifugalmassage nach Siegel

    Die Zentrifugalmassage nach Siegel ist eine alternative Methode. Dabei ist jedoch der Begriff Massage zu eng gefasst, da durch spezielle Abfolgen bestimmter Grifftechniken alle Strukturen behandelt werden. Während der Behandlung wird prinzipiell vom Herzen weggearbeitet.   Sie ist einsetzbar bei Bewegungseinschränkungen, z.B. bei Frozen shoulder oder nach Frakturen. Die Behandlung wird mit Seife und Wasser als Gleitmittel durchgeführt.

  • Jin-Shin-Do Akupressur

    Jin-Shin-Do heißt wörtlich übersetzt "Weg des mitfühlenden Geistes". Diese Form der Akupressur, die auch "Kunst der mitfühlenden Berührung" genannt wird, ist eine Synthese aus traditioneller chinesischer Medizin und westlicher Körperpsychotherapie nach den Erkenntnissen von Wilhelm Reich. Mittels einer speziellen Fingerdrucktechnik wird die Lebensenergie Ki, die in verspannten Muskeln blockiert ist, durch Lösen von Verspannungen wieder freigesetzt, was zu einer faszinierenden Wirkung, einem Wohlgefühl für Körper, Geist und Seele führt.

weitere Alternative Therapieangebote:

  • Fußreflexzonenmassage
  • Handreflexzonenmassage
  • Kinesio Tape nach Dr. Kenzo Kase
  • Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht
  • Craniosacrale Techniken
Fußreflexzonenmassage

Aktuelles

Die Weiterbildung unseres Therapeuten
Herr Jörg Ludwig
Seminarreihe – OS Functional Training
wird gefördert durch die Europäische Union.

ESF_EU_quer_2014-2020_rgb.jpg
Team der Physiotherapie Praxis Rau Zwickau

Das Team

Beate Rau

Praxisinhaberin • Physiotherapeutin
  • Manuelle Therapie
  • Manuelle Therapie für Kinder
  • Manuelle Therapie für Kiefergelenke
  • Trainerin LSVT BIG – Bewegungstherapie bei Parkinson
  • Spiralstabilisation der Wirbelsäule nach Dr. med. Richard Smisek
  • LNB Schmerztherapeutin nach Liebscher & Bracht
  • Cranio-sacrale Techniken

Cornelia Keßler

Physiotherapeutin
  • Beckenbodenarbeit nach dem Konzept der AG GGUP
  • Instructor neurotech VITAL® - Beckenbodenstimulationssystem
  • Rückenschullehrerin
  • Pilates Instructor
  • Trainerin Osteoporosegymnastik
  • PMR Kursleiterin
  • Nordic Walking Trainerin

Romy Benzing

Physiotherapeutin
  • Manuelle Therapie
  • Bobath-Therapeutin für Erwachsene
  • Trainerin für Wassergymnastik und Aquafitness
  • Bechterewgymnastikkursleiterin
  • Vorsitzende Gruppe Zwickau der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew Landesverband Sachsen e.V.
  • Fußreflexzonenmassage
  • Handreflexzonenmassage
  • Spezialkurs für pflegende Angehörige von Menschen mit neurologischen Störungen – sowie häusliche Schulungen

Annett Keller

Masseurin • med. Bademeisterin
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Trainerin für Wassergymnastik und Aquafitness
  • Marnitz Therapie
  • Zentrifugalmassage nach Siegel
  • Jin-Shin-Do Akupressur

Jörg Ludwig

Physiotherapeut OMT
  • Manuelle Therapie
  • Orthopädische Manuelle Therapie (OMT)
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Nordic-Walking Trainer

Franziska Därr

Physiotherapeutin
  • Manuelle Therapie
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Kursleiterin für Autogenes Training für Erwachsene
  • Kursleiterin für Autogenes Training für Kinder und Jugendliche
  • Akupressur

Marcel Haugk

Physiotherapeut
  • Manuelle Lymphdrainage

Annett Lorenz

Bürokauffrau & Anmeldung

Frau Lorenz kümmert sich um Ihre Terminwünsche und Anfragen sowie um die Internetseite.

Karin Albrecht

unsere Reinigungskraft

Damit einfach alles sauber und hygenisch ist.